• t : +44 (0) 2920217690 e : enquiries@selectproperties.im

Ergebnis Ihrer Suche

Reiseführer Mallorca

mallorca guide1

Nach Mallorca ziehen

Auswanderer, die nach Mallorca ziehen, werden nicht viele Ziele finden, die so wünschenswert und mühelos sind wie diese größte der vier Balearen in Spanien. Seit den fünfziger Jahren ist diese Mittelmeerinsel ein Magnet für Touristen und es besteht eine ausgewogene und sichere Infrastruktur, von der Besucher sowie Bewohner profitieren.
Nach Mallorca ziehen
Die Hauptstadt Palma, in der fast 50 Prozent der 800,000 Einwohner leben, hat beeindruckende architektonische Sehenswürdigkeiten, Kunstgalerien, Läden und Museen. Außerdem gibt es hier ausgezeichnete internationale Schulen, privatversicherte und Staatskrankenhäuser und Verkehrsanbindungen, über welche die meisten europäischen Hauptstädte innerhalb von zwei Stunden mit dem Flugzeug erreicht werden können.
Trotz der unruhigen Wirtschaftslage in Spanien ist Mallorca dank der erfolgreichen Tourismusbranche relativ lebhaft geblieben und dies bildet ungefähr 80 Prozent des Einkommens der Insel. Bau und Landwirtschaft – vor allem Kartoffeln und Mandeln für den Export – stellen die anderen Hauptgewerbe der Insel dar. Aus diesem Grund arbeiten die meisten Einwanderer in der Tourismus- oder Dienstleistungsbranche.
Die Inseleinwohner sprechen Mallorquí, ein katalanischer Dialekt, können aber auch kastilisches Spanisch sprechen, und viele verstehen Englisch, Deutsch und Französisch.
Das tolle am Leben auf Mallorca, einer wirklich historischen Insel, ist, dass das Klima typisch für das Mittelmeer ist, also trockene, heiße Sommer und kalte, nasse Winter, und es gibt hier eine fantastische Auswahl an Landschaften. Von der zerfurchten und beeindruckenden Tramuntana-Bergkette im Nordwesten – mittlerweile ein UNESCO Welterbe – bis zu den Llevant-Hügeln im Osten ist die Landschaft gleichzeitig wild und sanft, mit Obstgärten und alten Steinterrassen voller Oliven-, Mandel- und Obstbäumen.
Die sonnige Südwest-Küste zieht die meisten Auswanderer an, vor allem wegen der gepflegten und goldenen Strände, obwohl diejenigen, die ein etwas authentischeres, ländliches Leben bevorzugen, oft das landwirtschaftliche Zentrum Es Pla oder den Norden und Osten der Insel wählen.
Die Immobilienpreise und Lebenshaltungskosten sind relativ hoch, vor allem wegen Mallorcas Inselstatus, aber auch, weil es ein Reiseziel ist, welches wohlhabende Urlauber, Yachtinhaber und Fünf-Sterne-Hotelerschließer anzieht. Dennoch sind Magaluf und Arenal immer noch preiswerte Resorts für jüngere Besucher.
Mallorca hat eine lange und turbulente Geschichte vom prähistorischen Zeitalter bis zu den römischen und maurischen Herrschaftszeiten, die in den Königen von Aragon und der spanischen Herrschaft gipfelten. Aus kultureller Sicht ist die Insel für ihre talaiotischen Ansiedlungen bekannt, sowie für die „Maus-Ziege“ von Myotragus – welche seit 3000 Jahren ausgestorben ist – und die lebhafte, traditionelle Folklore, Fiestas und die regionale Küche, sowie künstlerische und literarische Kulturerben. Der englische Dichter Robert Graves wohnte in dem berühmten Dorf Deia im Nordwesten, und Frederick Chopin und sein Liebhaber George Sand verbrachten einmal einen ungemütlichen Winter im Bergdorf Valldemossa. Aufgrund der natürlichen Schönheit, Ruhe, den Obstgärten voller Orangen und Zitronen und der wilden Küste verschlägt es viele Berühmtheiten in diese Ecke der Insel. Trotz des kleinen Ausmaßes der Insel hat Mallorca ein effizientes Schienennetz und zwischen Palma und dem versteckten Soller-Tal im Nordwesten fährt sogar ein historischer Zug.
mallorca m1

Kulinarische Höhepunkte sind das schneckenförmige Ensaimada-Gebäck, eine Rückkehr zu maurischen Zeiten, Mandelkuchen und die berühmte Sobrasada-Wurst, die mit Paprika und anderen Gewürzen gepökelt wird. Mallorca entwickelt derzeit auch einen hochwertigen Weinanbau.

  • Erweiterte Suche

    € 0 bis € 10,000,000